Bluse Emma in der #nähenverbindet Version

Wenn man ganz unverhofft den passenden Stoff für ein Schnittmuster (Bluse Emma) das daheim liegt, geschenkt bekommt, dann nennt man das wohl Fügung des Schicksals, oder? Wenn der Stoff dazu auch genau meine Lieblingsfarben Petrol und Senf enthält, dann nennt man das wohl Volltreffer.+ dieser Post enthält Werbung+

Bei unserem letzten #sew7-Treffen hat mir die liebe Miriam von „Mecki macht“ diesen tollen seidenen Viskosestoff in die Hand gedrückt. Sie fand, er passt einfach so gut in mein Farbschema. Nun ja, schon – ja, die Farben waren total meins. Und der passende Schnitt „Bluse Emma“ von Schnittmuster Berlin lag witzigerweise just zu dem Zeitpunkt bei mir daheim auf dem Tisch.Kaum daheim, ging der Zuschnitt flott von der Hand – ihr wisst schon, Schnittmuster einfach ausschneiden und loslegen – und die Bluse war erstaunlich schnell genäht. Die Belege im gekräuselten Bereich haben mich zuerst etwas abgeschreckt, aber völlig unnötig. Alles lies sich wunderbar nähen.Genäht habe ich wieder Größe 36 ohne Änderungen. Ich mag sie, meine neue Bluse. Sie ist so schön luftig und kaschiert prima das viele Eis in diesem Sommer! Davon bräuchte ich noch einpaar mehr :-)Liebe Miriam, vielen Dank nochmals für diesen schönen Stoff!

Den Schnitt bekommt Ihr hier bei Schnittmuster Berlin.

Liebe Grüße
Eure Johy

- Blogpost enthält Werbung! -

Schnitt: Bluse Emma von Schnittmuster Berlin
(Der Schnitt wurde mir zur Verfügung gestellt)

Stoff: Viskose (wurde mir geschenkt :-)
Verlinkt zu: Creadienstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name, eMail und Inhalt werden auf meiner Webseite gespeichert. Mehr Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.