Robin – der neue Liebling im Haus

Beim Betrachten der Fotos musste ich die Tage feststellen, dann meine kleine Madame gar nicht mehr so klein ist. Immerhin sind wir inzwischen schon längst bei Größe 110 angelangt. Viele der im letzten Frühjahr und Winter genähten Oberteile habe ich kürzlich aus dem Schrank aussortiert. Dabei waren einige Lieblingsstücke dabei, die sowohl bei mir als auch bei meiner Tochter Wehmut ausgelöst haben.

Aber so ist das Leben, die Kinder wachsen und man muss sich von Lieblingsklamotten von Zeit zur Zeit leider trennen. Daher stand Anfang des Jahres bei mir auf dem Nähzettel: neue Oberteile für die Madame zu nähen. Da Kapuzenoberteile bei meinen Kindern nach wie vor das tollste sind, war klar mit was ich anfangen würde. Ich war gerade dabei in meinen Schnitten zu kramen und zu überlegen was ich denn nähen könnte, als Steffi (Herzekleid) ihren neuen Schnitt zeigte.

Ha, das war es. Ein Schnitt von Steffi und dann mit Kapuze. Was will man denn mehr? Ich liebe ja Steffis Schnitte und wie! Die sitzen immer und bieten einem endlos viele Möglichkeiten und sehen auch in ganz „schlicht“ einfach toll aus! Es war damit klar, welchen Schnitt ich hier gleich als erstes für die Produktion neuer Kapuzenpullis nehmen würde: Robin Hoodie.

Schon nach dem Nähen des ersten Pullis hat mich das Nähfieber oder besser gesagt die Sucht nach diesem Schnitt gepackt. Man hat, ganz Steffis Stil, ganz viele Möglichkeiten. Ob mit der ohne Kapuze, mit drei Taschenvarianten oder ohne, mit Bündchen, Saum oder Beleg unten oder mit oder Passe? Ihr seht, da eröffnen sich einem so viele Kombinationen, dass ich erstmal einen Tag lang über meine erste Version nachdenken musste. Dann habe ich mich kurzer Hand für ganz schlichten Kapuzenpulli mit Bündchen entschieden.

Der Stoff dafür war schnell gefunden. Dieser wunderbare Noshstoff lagerte schon länger bei mir im Schrank. Eigentlich hatte ich ihn damals für meinen Sohn gekauft, aber der ist solchen Mustern schon längst entwachsen. Jetzt muss ich mich sputen, bevor die nicht mehr so kleine Madame auch soweit ist. Ihr merkt schon, bei mir macht sich etwas die Panik breit…

Da Türkis neuerdings bei ihr hoch im Kurs steht, habe ich mit dem Pulli völlig ins Schwarze getroffen. Ich muss jetzt aber wirklich zugeben, dass er ihr ausgezeichnet steht. Man darf sich schon auch mal selber loben, oder? Genäht habe ich den Pulli in Größe 110 – hab ihn jedoch einen Tick verlängert. Meine Madame hüpft ja nur noch mit Leggins rum und da mag sie es gerne etwas länger. Die Ärmel sind noch etwas zu lang, aber ich mag das wenn sie etwas mitwachsen. In der Endversion des Schnittes wurden sie jedoch noch etwas gekürzt.

Wie immer bei Steffi passt alles ganz wunderbar. Ihr merkt schon, ich schwärme für den Schnitt. Eins kann ich Euch aber sagen, das ging allen Mädels aus dem Probenähteam so. Da sind die tollsten Versionen entstanden. Ich sage jetzt lieber nicht, wieviele ich genäht habe. Aber ihr wisst schon, ich muss einige Stoffe schnell vernähen. Und meine Großer kam natürlich auch nicht zu kurz. Seinen Robin zeige ich Euch auch noch die Tage!

Ihr klickt jetzt schnell noch zu Steffi und schaut Euch die tollen Beispiele an!

Liebe Grüße
Eure Johy

Schnitt: Robin Hoodie (mir zur Verfügung gestellt für das Probenähen)
Stoffe: Jersey und Bündchen von Nosh, gestreifter Jersey von Hilco

8 Kommentare

  1. Diesen Walstoff (in einer etwas anderen Farbstellung) hatten wir auch mal – das weckt also Erinnerungen bei mir und zeigt auch mir, wie schnell die Kinder groß werden :-) Ist ja aber auch gar nicht so schlecht, wenn man einen guten Grund hat, Neues zu nähen :-)
    glg, Steffi

  2. Das ist echt eine tolle Robin-Version!
    Ich bin auch immer wieder erstaunt wie schnell Kinder doch wachsen. Zum Glück haben wir so immer wieder die Gelegenheit tolle neue Sachen zu nähen. :-)

  3. Das ist echt eine tolle Robin-Version!
    Ich bin auch immer wieder erstaunt wie schnell Kinder doch wachsen. Zum Glück haben wir so immer wieder die Gelegenheit tolle neue Sachen zu nähen. :-)

  4. Was für ein schöner Pulli! Den muss ich mir merken, mir geht es nämlich genauso, wie Dir, auf einmal habe ich von einem Tag auf den anderen festgestellt, dass unsere Madame jetzt AUCH nicht mehr in die 104 passt! Sie erbt natürlich einiges von ihren großen Brüdern, aber ein paar neue Sachen und auch ein bißchen mehr Mädchensachen wollen eben doch genäht werden. Den Pulli hier würde sie sofort anziehen!

    Liebe Grüße
    Lilo

  5. Was für ein schöner Pulli! Den muss ich mir merken, mir geht es nämlich genauso, wie Dir, auf einmal habe ich von einem Tag auf den anderen festgestellt, dass unsere Madame jetzt AUCH nicht mehr in die 104 passt! Sie erbt natürlich einiges von ihren großen Brüdern, aber ein paar neue Sachen und auch ein bißchen mehr Mädchensachen wollen eben doch genäht werden. Den Pulli hier würde sie sofort anziehen!

    Liebe Grüße
    Lilo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name, eMail und Inhalt werden auf meiner Webseite gespeichert. Mehr Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.