WWP | Wind- und Wetterparka von Lotte&Ludwig

Was freue ich mich Euch heute diesen Parka vorzustellen. Schon so lange wollte ich mir eine Jacke selbst nähen. Ich glaube seit mehr als zwei Jahren stand auch schon das Schnittmuster fest und war auch gekauft und ausgedruckt hier gelegen. Damals war das Projekt Parka zuerst an der mangelnden Entscheidungsfreude bei der Stoffwahl und anschließend an fehlender Zeit und Lust gescheitert. 

+ dieser Post enthält Werbung+
Ein Wind-und Wetter Parka von Lotte&Ludwig sollte es werden. Als Stoff dafür gefiel mir irgendwie nie so richtig was bis ich diesen Cordstoff sah. Hach, das war Liebe auf den ersten Blick. Direkt danach fiel mein Blick auf senffarbene Viskose mit Blumenmuster und schon wusste ich, dass das genau die zwei Stoffe für meine Jacke waren.

Als die Stoffe dann endlich daheim waren, musste ich sie doch noch eine Weile streicheln. Zu groß war auf einmal der Respekt mit der Jacke anzufangen. Puuh, so ein umfangreiches Projekt, dachte ich. Und irgendwie wusste ich auch gar nicht, welche Größe und ob ich die Jacke füttern sollte und wenn Taschen, dann welche. Ach, da waren plötzlich so viele Fragen die mich hemmten.

Mit dem beginnenden Herbst schnappte ich mir jedoch wieder die Anleitung und die Stoffe. Und plötzlich war auch hier alles klar. Genäht habe ich Größe 38, was sich auch als richtig erwiesen hat. Die Länge der Jacke ist die kurze Parkalänge aus dem Ebook. Ich bin einfach zu klein, um die lange Länge zu nähen, dann hätte ich den Parka bis zu den Knien gehabt. 

Gefüttert habe ich den Parka mit einem dünnen Wärmevlies, auf das ich den Futterstoff aufgesteppt habe. Das Steppen war bei der Stoffmenge sehr meditativ, hat aber eine ganze Garnrolle verschlungen. Aber es hat sich gelohnt wie ich finde. So einen farbenfrohen Stepper sieht man ja nicht alle Tage. Innen gab es dann noch einen selbst gestalteten Aufnäher. 

Bei den Taschen habe ich mich für die aufgesetzten Taschen entschieden, weil das meiner Meinung nach gut zu dem Stoff passt. Hier habe ich aber bei den Druckknöpfen echt Blut und Wasser geschwitzt, ob sie halten. Aber, oh Wunder, bisher hält alles wunderbar.

Die Anleitung ist wirklich gut verständlich. Einzige Kritikpunkte wären vielleicht, dass keine Hinweise bzgl. der Druckknöpfe auf der Blende vorhanden sind. Wenn man die Blende nach Anweisung im Ebook annäht, wird das schon sehr eng mit den Knöpfen. Hätte ich es vorher gewusst, dann hätte ich die Blende etwas versetzt angenäht. Des weiteren fehlen die Abmessungen für die Blenden bei der kurzen Version des Parkas. Das gehört für mich dazu, wenn man im Ebook zwei Längen vorgibt.

Das Nähen des Parkas an sich, war total entspannt und ging wirklich flott von der Hand. Da war ich doch positiv überrascht, dass das so komplex aussehende Projekt gar nicht so komplex war und sich wirklich einfach nähen ließ. Habt da wirklich Mut auch größere Projekte anzugehen! Wenn man erst anfängt, dann kann man mit der Jacke auch gar nicht aufhören, so ging es mir zumindest. Es berauscht einen irgendwie, so was selbst zu nähen.

Mit dem Ergebnis bin ich total zufrieden. Bei einer weiteren Jacke würde ich hinten unten an der Jacke etwas Weite rausnehmen, aber ansonsten bin ich wirklich total glücklich mit dem Ergebnis.

Liebe Grüße

Eure Johy

- Blogpost enthält Werbung! -
Schnitt:  Wind- und Wetterparka von Lotte&Ludwig
(selbst gekauft)
Stoff:  Cord E2203/112 und Viskose M2850/10
aus der aktuellen Herbstkollektion von Hilco, 
(wurde mir zur Verfügung gestellt)
Verlinkt zu: WoF, Creadienstag

3 Kommentare

  1. Die Farbe ist toll und er steht dir super. Ich kann verstehen, warum du dich in den Stoff verliebt hast.
    Aber was ist mit der Blende und den Druckknöpfen? Ich kapiers nicht…..

    Liebe Grüße,
    Ina

  2. Wow, der ist echt klasse. So viel Liebe, so viele Details. Ich habe kürzlich erst total verliebt den Parka bei Verena bewundert. Aber deiner trifft nochmal zu 100 % meine Farbschema. Jetzt ärgere ich mich fast ein kleines bisschen, dass ich mich für den Tosti statt den Wind und Wetterparka entschieden habe. Ich glaube, das ist ein schönes Projekt für ein Nähmädelswochenende. Vielleicht im Frühjahr dann.
    LG und eine besinnliche Weihnachtszeit
    Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name, eMail und Inhalt werden auf meiner Webseite gespeichert. Mehr Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.